Start 3D-Seismik-Messungen im Herbst

Start 3D-Seismik-Messungen im Herbst

GeoTief Wien: Auf der Suche nach mehr umweltfreundlicher Wärme für Wien. Wissenschaftliche 3D-Seismik-Messung im Osten Wiens und Niederösterreichs.

Klimaschutz ist eine der größten und wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Wärme spielt dabei eine wesentliche Rolle. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gibt es große Heißwasservorkommen in tiefen Erdschichten im Osten Wiens, die für Wärme (Geothermie) genutzt werden könnten. Um das genau zu wissen, erforscht das Projekt GeoTief Wien erstmals umfassend den geologischen Untergrund in diesem Gebiet. Es schafft damit die Entscheidungsgrundlage für eine mögliche Geothermie-Nutzung in der Zukunft. Auch in unserer Gemeinde werden im Herbst/Winter Messungen durchgeführt. Derzeit laufen dafür die Gespräche mit den Grundstückseigentümern entlang der Messrouten.

Infofolder: Auf der Suche nach mehr umweltfreundlicher Wärme für Wien

 

Wie läuft das ab?

Bereits in den Wintermonaten Februar/März 2017 fanden im 22. Wiener Gemeindebezirk sowie in Raasdorf und Groß-Enzersdorf erfolgreich sogenannte 2D-Seismik-Messungen statt. Darauf aufbauend finden nun im Herbst/Winter 2017/2018 3D-Seismik-Messungen statt, die noch detailliertere und ergänzende Informationen über die Beschaffung des Untergrunds liefern werden. Das Messgebiet wird dazu erweitert. Die 3D-Seismik-Messungen werden im 2., 11. und 22. Wiener Gemeindebezirk sowie in mehreren niederösterreichischen Gemeinden im Südosten von Wien durchgeführt.

Mit Seismik-Messungen kann der Untergrund, wie mit einem Echolot, untersucht werden. Entlang von Straßen und Wegen werden, mithilfe spezieller Messfahrzeuge, Schwingungen in die Tiefe gesandt. Das Signal wird im Untergrund reflektiert und von Sensoren, die im Messgebiet ausgelegt sind, aufgezeichnet.

Wer ist GeoTief Wien?

GeoTief Wien ist ein Energie-Forschungsprojekt von Wien Energie gemeinsam mit AIT, Geologischer Bundesanstalt, Geological Survey of Belgium, Geo5, Heinemann Oil, Montanuniversität Leoben, OMV, RAG, Universität Salzburg, Universität Wien und Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Dabei geht es um die wissenschaftlich untermauerte und auf dem höchsten Stand der Technik durchgeführte Erforschung und Vermessung der Geologie im östlichen Raum Wiens.

Weitere Informationen

Weitergehende Informationen zum Ablauf der Seismik-Messungen und den genauen Routenverlauf (ab Herbst) sind auf der Website von GeoTief Wien zu finden: www.geotiefwien.at

2018-01-17T18:48:42+00:00 03. Juli 2017|News|